Preissturz bei Notebook-Koffern

Preisspirale NotebookKoffer

Notebook-Koffer unter 200 Euro?

Die Preise für Notebook-Koffer im Standardbereich fallen und fallen.

In den Boom- bzw. sog. Verteilerjahren von 2001-2007 lagen die Preise für einen Notebook-Koffer konstant bei 700-800 Euro, ein komplettes Koffersystem mit Notebook und mobilem Drucker kostete nicht unter 2.500 Euronen. Der kleinen, überschaubaren Branche ging es richtig gut. Das sprach sich herum. Immer mehr Kofferbauer schossen wie Pilze aus dem Boden.

Selbst die Zweitverwertunsspezialisten, die gebrauchte Koffersysteme über Ebay und Konsorten verkauften, bekamen locker noch 500 Euro für einen aufbereiteten Laptop Koffer.

Wegen des plötzlichen Überangebots ist der Preis um 2009 auf etwa 500 Euro für einen Standard Notebook Koffer gesunken. Ein vollkommen korrekter Preis, entsprechende Qualität vorausgesetzt.

5 Jahre Konstanz

Das Preisniveau hat sich über 5 Jahre dann gut gehalten. Bis 2014 waren wir bei rund 400 Euro. Es sei kurz angemerkt, dass sich die Herstellkosten natürlich nicht mit gesenkt haben. Ganz im Gegenteil, steigende Lohnkosten, Rohstoffpreiserhöhungen und immer teurer werdende Energiekosten, sie kennen das, hat das Produzieren in Deutschland erheblich schwieriger gemacht.

Und plötzlich hat jeder an der Peisschraube gedreht. 2 Jahre später zahlten die Kunden nur noch 300 Euro. Asien hat die Kofferwelt erreicht. Kofferschalen und Komponenten, Kabel kamen fortan aus China. In 2017 konnten Sie, wenn Sie richtig verhandelt haben, schon für 250 Euro Top Notebook-Koffer kaufen.

Wir in der Branche haben natürlich frühzeitig erkannt, dass wir einfacher, kompakter bauen müssen. Kooperationen sind entstanden, die uns in Sachen gemeinsamen Einkauf von Komponenten Vorteile verschaffen. Auch die Vertriebswege haben sich verändert. Kaum ein Kofferbauer verkauft noch direkt. Der Weg geht über Systemhäuser, Channels. Oder über Online-Versandhäuser. Sehr zu Lasten der kompetenten Beratung beim Kunden.

Geiz-ist-geil

Aber seit dem die Geiz-ist-geil Mentalität die Runde macht, ist es halt so. Der Kunde will es nicht mehr anders, Hauptsache gespart. Wie halt in jeder Branche. Check24 lässt grüßen.

Oben im Beitragsbild sehen Sie 2018 200 Euro. Wir versichern Ihnen, von CaseSys wird es keine Kofferlösung für 200 Euro geben. Das lässt sich mit unserem Qualitätsanspruch nicht vereinbaren. Allenfalls Transportkoffer oder Druckerkoffer könnten bei entsprechender Stückzahl in die Region rutschen.

Aber wir haben bei unseren Lagerabverkaufsaktionen der letzten Wochen Nachfragen erhalten, warum wir so “teuer” wären. Man hätte tatsächlich Angebote von um die 200 Euro von Marktbegleitern erhalten.

Veraltete Technik

Nun sicher, die Geräte mit der veralteten “zentralen Stromversorgung” (ein geiles Wort für einen 230V-Kabelbaum mit Kaltgeräteanschluss), müssen vom Hof. Wir müssen die Läger und Fertigungsressourcen für die neue USB-Technologie frei machen. Aber für unter 200 Euro die Koffersysteme verramschen? Nein, das klappt nicht, bei 36 Monaten Garantie und gewünschter Betriebssicherheit.

Nicht mit uns. Weil, Qualität verpflichtet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.