Alexa – die Spracherkennung

Alexa, geh mal Bier holen

Siri, wie wird das Wetter morgen? Halt’s Maul und frag deine neue Schlampe Alexa…

Alexa – die Eierlegende Wollmilchsau

Alexa, wie ist das Wetter auf Mallorca? Alexa, mach mal das Licht im Wohnzimmer an! Alexa, wie hat Deutschland gegen Peru gespielt? Alexa, kauf neues Klopapier. Wer kennt das nicht. Alexa antwortet, tut und macht sofort. Ein Traum! Befehl gegeben, Befehl ausgeführt. Wem gefällt das nicht.

Man braucht nur einen Amazon Echo oder ähnliches und schon kann man kräftig losfragen, shoppen und befehlen.

Smart Home

Alexa, fahr mich mal bitte heim, ich hab zuviel getrunken. Geht noch nicht, Jeff Bezos arbeitet aber daran.

Für Befehle, die im Haus oder der Wohnung ausgeführt werden sollen, muss man smarthomefähige oder besser alexa-fähige Komponenten, Geräte beschaffen bzw. Zusatzmodule davorschalten. WLAN und eine App, schon läuft die Sache.

Geräte mit Alexa-Unterstützung werden immer mehr. Dies wird das neue Verkaufsargument. Bald werden wir wohl gefragt, ob unsere Kofferlösungen das auch können. Alexa, mach mal den Koffer auf und druck den Prüfbericht aus…

Technisch sicher bald möglich. Wir haben für einen Kunden Transportkoffer mit elektronischen Kofferschlösser geliefert. Diese elektronischen Schlösser sind sicher auch irgendwann in naher Zukunft smarthomefähig. Also nur noch ein digitales Hörorgan rein und dann sollte Ihr Koffer Alexa können.

Unsere Entwicklung soll da mal was ausarbeiten.

Sprachassistenten haben große Ohren

Alexa oder der Google Assistent reagieren sofort auf Ihren Befehl. Warum? Ganz einfach, sie sind dauernd online und hören alles mit. Wenn die Alexa oder Google hören, dann auf geht’s. Sie haben richtig gelesen, die Spracherkennung hört immer mit und zeichnet auf. Dieses Aufzeichnen, zu lesen ca. auf Seite 248 Absatz 114 in den Nutzungsbedingungen, ist zur Verbesserung der Spracherkennung.

Nun, wenn Sie also auf Ihrer Wohnzimmercouch was auch immer machen, wird das aufgezeichnet und gespeichert. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, wenn beim nächsten Mal Werbung von einer Datingseite kommt. Und noch ein Schelm, der in seiner Pause mal aus Langeweile in ein Wohn-/Schlafzimmer reinhorcht. Aber alles anonym, versteht sich…

Schreckensszenario 1

Sie haben ein wunderschönes Smart Home. Das Essen soweit fertig gemacht, im Herd stehen und wollen nach einer Einkaufstour später den Befehl zum Herdanmachen geben. Ihr Kind skypt gerade mit einem Kumpel.

Der sagt, hey Alter, wir können mit Alexa den Fernseher anmachen. Wir doch auch und den Herd auch. Alexa, mach den Herd an…. Fortsetzung folgt

Schreckensszenario 2

Sie haben ein wunderschönes Smart Home. Aber wollen zu zweit ohne Kids ein Wellnesswochenende machen. Die Kids haben sturmfrei, werden ihnen versprechen, nein schwören, keinen Mist zu machen. Nur mit Kumpels ein bisschen zocken und fernsehen. Alle total anständig.

Nach stundenlangem Zocken Hunger. Alexa, lass 3 Familienpizza liefern ($). Mmmmm, lecker. Jetzt schauen wir was im Fernsehen. Alexa, mach den Fernseher an. Durchgezappt, kommt nichts für die Kids. Alexa, den neuesten Blockbuster, auf Prime ($). Der Film ist doch langweilig, lass uns was Erwachsenes anschauen. Alexa, Erotikkanäle…, Abo ($$$). Und das war nur Tag 1.

So wurde aus dem Wellnesswochenende für 400,00 ein Wochenende für 3.748,30….

Siegesmarsch nicht aufzuhalten

Keiner hält die Entwicklung auf. Alexas, Googles, Tabtouchscreens werden die Haushalte erobern. Wir können nur zum Nachdenken anregen und zur Vorsicht mahnen. Keiner weiß, was die mit unseren Daten und unserem Profil anstellen. Da hilft auch die tollste DSGVO nichts. Sie stimmen in den Nutzungsbedingungen der Verwertung Ihrer Daten zu. Es bleibt nichts anderes übrig, entweder mitmachen oder lassen.

Natürlich ist es bequem. Natürlich nimmt es uns viel Arbeit ab. Es ist der Fortschritt, die Zukunft. Keiner will und wird Ihnen das nehmen.

Und bei uns passiert doch nichts. Die beiden beispielhaften Szenarien passieren nur den anderen. Die passen nicht auf.

Haben wir alles im Griff?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.